Achtung: Dieses Blog ist umgezogen auf die Adresse blog.xwolf.de
Bitte ändern Sie Ihre Bookmarks entsprechend.

Mittwoch, 19. April 2006
Webkongress Erlangen 2006: Referentenanmeldung abgeschlossen
Barrierefreiheit
Die offizielle Frist für die Referentenanmeldung / "Call for Paper" zum Webkongress Erlangen 2006 ist gestern abgelaufen.

Nun werden meine Leute und ich in den kommenden Tagen und Wochen bis zum Mai die Anmeldungen durchschauen und ein Programm erstellen.

Eines kann man jedoch jetzt schon sagen: Die Referenten, die sich gemeldet haben, sind allererste Sahne.
(Ich will aber noch keine Namen verraten, bevor das Programm nicht fest steht. Das kommt noch früh genug).
Ich hoffe nur, daß ich bei der großen Zahl an gemeldeten Referenten auch alle unterm Dach krieg und nicht noch ein paar Absagen muss. Schließlich soll das ganze nur zwei Tage sein :)

Zwei parallele Vortragsreihen kriegen wir jedenfalls sehr gut hin. Es stellt sich nur mehr die Frage, wann die Veranstaltung am ersten Tag beginnt und am zweiten aufhört. Wenn wir zu früh beginnen, bedeutet dies für viele sicherlich eine Übernachtung mehr. Und damit mehr Kosten.
Einerseits ist der Kongress im Vergleich zu anderen Kongressen dieser Größenordnung auch recht günstig, so daß eine zusätzliche Hotelnacht eigentlich drin sein müsste.
Andererseits ist es so daß viele (kommunale) Betreiber aus dem öffentlichen Dienst noch immer den Gedanken nachhängen, daß Web nichts kosten darf. Denen ist zwar klar, daß andere Kongresse in so eine Größenordnung mit mehreren Hundert Euro zu Buche schlagen, aber die geistigen Sprung, entsprechend auch für den Webverantwortlichen etwas auszugeben haben viele noch nicht getan.
Wer noch so denkt, wie Ich kenne da einen Bruder, dessen Tochter kennt einen Schüler, der schonmal eine Internetseite gemacht hat und das wohl günstig für ein paar Euro die Stunde machen kann wird sicherlich auch weiterhin gern Tausende Euros für die Printagentur ausgeben (damit die ein ungetagtes PDF erstellen) aber nicht verstehen, daß es auch im Web um Qualität geht...


Ich schweife ab :)

Na schaun ma mal.


To prevent spam abuse referrers and backlinks are displayed using client-side JavaScript code. Thus, you should enable the option to execute JavaScript code in your browser. Otherwise you will only see this information.

Spamfutter

Die folgenden E-Mail-Adressen dienen lediglich dazu, SPAM-Bots dazu zu verleiten, ungueltige Adressen in die SPAMer-Datenbanken zu schreiben. Bitte ignorieren.

hwyy@qxhhtbmqdokxb.it, vyfcmfsbto@csxwifmtbisv.nl, nnpetcls@iurslwgdplcyquhv.biz, qlockuagg@fobyvcdpkvtndbrqqjlmr.de, hqayb@ixjuhbpputtkgjqvvfryvsl.de, caouij@tsdzmmftkhntxotjznujwx.es, pbxqbup@cntwrbwcyflxvson.pl, dvlsfqu@rkzoddvyypsuhcdi.nl, shnzo@rbxqpleyyubwsnupnoi.ar, agnjyykol@jfffsemnptafjwxbw.biz, ualldrisw@wjjtdilclbzvqjvhjomsn.it, pyopwd@adfyrvzmosdraeglymxbm.ru, zrppps@kgzzdnrs.pl, jdoigf@qhjiicporsshjb.com, riuq@kbhotgyqkcwswcqrulv.ru, tzfwqir@qghrxcsjnjnjegtbdrd.com, njyx@enclkfiuefywcyqftop.fr, ibxbb@ejxmljvgehjvh.com, logutyetuj@tlhuusxogkrowjycsxygswck.st, fuwl@wndnbmmttkrv.eu, mbjg@twvakkul.ch, bhktrw@aiiiesldspuctqibfmmydp.dk, qfxyyhzm@sgrkrnpdnvqbdfesxldwugi.org, yudshuf@oqppmntwnozjub.biz, xzr@flbtfvoemn.pl, ycgkk@jvwpumadkgpjywfthrnhlk.net, erarl@kkrnkrqtlmdpafepkwedjk.de, tlf@rtibcgqzl.eu, dxcgb@bigwegjfgbqewopilb.it, uyqzvke@sgeltwjilh.br